Automechaniker:

 

Nach meinen 9 Jahren Schulzeit startete ich im Jahr 2002 die Lehre zum Automechaniker bei der Firma Senn AG in Chur. Nach 4 sehr anstrengenden und lehrreichen Jahren habe ich mit Erfolg abgeschlossen, aber danach nie auf dem Beruf gearbeitet.

 

Schmied/Hufschmied:

 

Im letzten Jahr der Automechanikerlehre habe ich schon den neuen Lehrvertrag zum Hufschmied bei Claude Amport im Aargau unterschrieben mit der Bedingung, dass ich die erste Lehre auch mit Erfolg abschliesse.

Nach zwei Wochen Ferien  strebte ich mein neues Ziel an. Die Lehrzeit zum Schmied/Hufschmied forderte einem alles ab. 3 intensive, harte, schöne Lehrjahre, in der sogar die Hufschmiede RS in Schöhnbühl integriert war, gingen sehr schnell vorbei. 2009 hatte ich mein zweites Fähigkeitszeugniss im Sack.

 

Hufschmied Dominic Capaul:

 

Als werdender Vater war der Druck enorm gross. Angestellt sein kam für mich eigentlich nicht in Frage, daher meldete ich anfangs 2010 meine Firma Hufschmied Dominic Capaul an. Der Kundenstamm wuchs sehr schnell an und ich fühlte mich sehr wohl in der Rolle als eigener Chef. Klar ging nicht immer alles reibungslos und man bekam auch immer wieder Steine in den Weg gelegt, aber man hat seine Lehren daraus gezogen und immer weiter gemacht. Seit 8 Jahren bin ich nun selbständig, habe tolle Kunden und bin sehr zufrieden mit dem was ich mir erarbeitet und aufgebaut habe.

 

Püntner Holzwerk und Schmiedekunst:

 

Der Beruf Hufschmied ist nicht gerade dafür bekannt, schonend zum Körper zu sein. Zur Zeit erfreue ich mich noch bester Gesundheit. Dem körperlichen Verschleiss möchte ich rechtzeitig entgegen wirken und habe mich daher um ein zweites Standbein bemüht. Aus Holz und Metall etwas herzustellen hat mich schon lange fasziniert. So entstand die Idee mit Püntner Holzwerk und Schmiedekunst. Seien es handgeschmiedete Rosen oder ein edler Esstisch aus Nussbaumholz mit Baumkante. Diese Arbeiten erfüllen mich mit purer Freude.

Gerne möchte ich ihre Ideen umsetzen. Zögern sie nicht, mich zu kontaktieren und gemeinsam ihren Wunsch in die Tat umzusetzen.